Arbeit in einem Spannungsfeld

Joël Frei
Forschung
Verband
Die Schulpsychologie als Vermittlerin verschiedener Bedürfnisse. Erfahren Sie mehr zu diesem Thema in der neuen Psychoscope-Ausgabe.

Die italienische Familientherapeutin Mara Selvini Palazzoli schrieb einmal, dass vom Schulpsychologen magische Fähigkeiten erwartet werden. Er soll Problemfälle behandeln, Störfaktoren beseitigen und einen reibungslosen Ablauf des Schulbetriebs garantieren. Aber keiner von denen, die ihn um sein Eingreifen bitten – sei es der Lehrer, die Schülerin oder die Eltern, tue dies für sich selbst, keiner fühle sich als Klient. Das Feld, das ihm zugewiesen wird, sei immer die «Pathologie des andern». Diese zu-gespitzte Aussage dürfte auch heute, vierzig Jahre nach Publikation ihres Buchs Der entzauberte Magier aktuell sein. Schulpsychologinnen und Schulpsychologen arbeiten nach wie vor in einem Spannungsfeld: Zu ihrem Beruf gehört es unter anderem, verschiedene Interessen und Bedürfnisse zu bündeln, in Ziele zu formulieren und diese umzusetzen.


Die vorliegende Psychoscope-Ausgabe versteht sich als Momentaufnahme der Schweizer Schul-psychologie. Wie wohl keine andere psychologische Disziplin widerspiegelt sie das föderale politische System der Eidgenossenschaft: Bildung ist Sache der Kantone und damit auch die Ausgestaltung der schulpsychologischen Dienste. Die einen sehen darin einen Flickenteppich, andere erfreuen sich an der Vielfalt der verschiedenen Herangehensweisen. Unsere Autorinnen und Autoren stellen unter anderem das erprobte Modell der Krisenintervention im Kanton St. Gallen vor, erklären, warum die Ressourcenknappheit im Kanton Graubünden zu innovativen Lösungen führt oder warum im Kanton Waadt immer mehr Eltern ihre Kinder wegen einer Hochbegabung abklären lassen wollen. Schulpsychologen mögen keine Magier sein, sie dürfen aber in ihrem Beruf verschiedene Hüte aufsetzen.

  • Bild
    psc3-21 cover de

    Psychoscope 3/2021

    Schulpsychologie
  • Bild
    psc2-21 cover de

    Psychoscope 2/2021

    Helden auf dem Autismus-Spektrum
  • Bild
    Cover PSC1-21

    Psychoscope 1/2021

    Psychologie und Spiritualität
  • Bild
    Cover PSC6-20

    Psychoscope 6/2020

    Die Lehren aus Corona

Kommentare

Kommentar hinzufügen