Anerkennung und Reevaluierungen

Die Anerkennungskriterien der FSP für Weiterbildungsgänge entsprechen sinngemäss den Qualitätsstandards gemäss Bundesgesetz über die Psychologieberufe. 

Das Anerkennungsverfahren der FSP ist im Weiterbildungsreglement FSP und dessen Ausführungsbestimmungen geregelt. Weiterbildungen, welche von der FSP anerkannt werden, erfüllen die spezifischen Qualitätsstandards der FSP für das entsprechende Fachgebiet sowie die allgemeinen Anforderungen gemäss Weiterbildungsreglement FSP. Die spezifischen Qualitätsstandards der FSP beschreiben das Berufsbild, das Kompetenzprofil, die Weiterbildungsinhalte sowie die eingesetzten Lern- und Lehrmethoden einschliesslich ihrer Umfänge. 

Die FSP-Anforderungen orientieren sich an den Standards des Bundes, welche in den Akkreditierungsverfahren gemäss Bundesgesetz über die Psychologieberufe (PsyG) Anwendung finden. In regelmässigen Reevaluierungsverfahren wird die Qualität der FSP-anerkannten Weiterbildungen in enger Zusammenarbeit mit den Weiterbildungsanbietern gesichert und entwickelt.  

Eine Liste der FSP-anerkannten Weiterbildungsgänge finden Sie hier. Die FSP führt seit 2018 für alle von ihr anerkannten Weiterbildungsgänge in enger Zusammenarbeit mit den Fachverbänden und den Weiterbildungsanbietern Reevaluierungsverfahren durch.  

Die Geschäftsstelle der FSP erbringt im Rahmen von Anerkennungsverfahren die folgenden Dienstleistungen:  

  • Qualitätsstandards: Die Geschäftsstelle der FSP stellt die Grundstruktur der Qualitätsstandards zur Verfügung und erarbeitet zusammen mit dem für das jeweilige Psychologiegebiet zuständigen Fachverband das Berufsbild, das Kompetenzprofil, die Weiterbildungsinhalte und die eingesetzten Lern- und Lernmethoden sowie ihrer Umfänge. 
  • Curriculum: Die Geschäftsstelle der FSP stellt bei Bedarf Instrumente für die professionelle Beschreibung der Weiterbildungen (Curriculumstruktur, Studienreglement, Prüfungsreglement und Organisationsreglement) zur Verfügung und unterstützt die Weiterbildungsanbieter bei der genauen Umschreibung der Weiterbildung.
  • Planung und Steuerung des Prozesses: Die Geschäftsstelle der FSP plant zusammen mit den Weiterbildungsanbietern den Anerkennungsprozess und führt die Weiterbildungsanbieter durch FSP-interne Verfahren. 
Sie haben Fragen zum Anerkennungsverfahren? Wir helfen gerne weiter!
Email: info@fsp.psychologie.ch oder jean-baptiste.mauvais@fsp.psychologie.ch
Tel. 031 388 88 03

Die Qualität der FSP-Fachtitel und Zusatzqualifikationen wird im Rahmen regelmässiger Reevaluierungen gesichert und weiterentwickelt. 

Die FSP reevaluiert in regelmässigen Abständen die von ihr anerkannten Weiterbildungen, welche zu einem FSP-Fachtitel oder einem FSP-Zusatzzertifikat führen. 

Mit dem Reevaluierungsverfahren sichert die FSP die Qualität der Weiterbildungsgänge auch nach erfolgter Erstanerkennung und gewährleistet, dass die von der FSP anerkannten Weiterbildungen sinngemäss den Qualitätsstandards des Bundes entsprechen.

Weiterbildungen, welche die spezifischen und allgemeinen Qualitätsstandards der FSP gemäss Weiterbildungsreglement FSP erfüllen, werdenvon der FSP erneut für die Dauer von sieben Jahren anerkannt.