Ausbildung

Die Ausbildung zur Psychologin oder zum Psychologen erfolgt an einer Hochschule. Nur wer einen Masterabschluss in Psychologie vorweisen kann, darf sich Psychologin oder Psychologe nennen.

Wer an einer schweizerischen Hochschule ein Studium in Psychologie auf Masterstufe erfolgreich abschliesst, darf gemäss den Bestimmungen des Bundesgesetzes über die Psychologieberufe (PsyG) den Titel Psychologin / Psychologe tragen.

Absoventinnen und Absolventen ausländischer Hochschulen müssen ihr Diplom von der Psychologieberufekommission des Bundes anerkennen lassen, wenn sie sich Psychologin bzw. Psychologe nennen wollen.

Aufbau und Inhalt des Psychologiestudiums können sich von Hochschule zu Hochschule unterscheiden. Eine Liste der Hochschulen der Schweiz, die einen Abschluss in Psychologie auf Bachelor- und Masterstufe anbieten, sowie weitere Angaben zum Studium finden Sie auf dem Internetangebot berufsberatung.ch des Schweizerischen Dienstleistungszentrums Berufsbildung, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB.

Ein Hochschulabschluss auf Masterstufe ist auch die Voraussetzung für eine FSP-Mitgliedschaft. Die FSP bietet aber auch attraktive Angebote für Studierende der Psychologie an.