Fachpsychologe/Fachpsychologin für Laufbahn- und Personalpsychologie FSP

 

Postgraduale Weiterbildung in Laufbahn- und Personalpsychologie der Universität Lausanne

Ziel

Hauptziel dieses postgradualen Curriculums ist die Ausbildung von Fachkräften für die strategische Entwicklung von individuellen und Organisationskompetenzen.

Die Weiterbildung zielt darauf ab, nebst den Grundkompetenzen Fachkompetenzen für Laufbahn- und Berufseinstiegsberatung zu vermitteln:

  • Fachkompetenzen für die Evaluation, Beratung, Führung und Begleitung von Personen in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung, auch in schwierigen Situationen;
  • Fachkompetenzen für die Moderation von Gruppen und Leitung komplexer Projekte;
  • Fachkompetenzen für die Arbeit in interdisziplinären Netzwerken in Beruf, Gesundheit und Wiedereingliederung;
  • Fachkompetenzen für die Qualitätssicherung durch Supervision, Fortbildung, aber auch durch Forschung und Entwicklung von Leistungen und spezifischen Programmen im Personalbereich.

AdressatInnen

Psychologinnen und Psychologen, die im Bereich Beratung, Berufs- und Laufbahnberatung tätig sind.

Aufnahme-
verfahren

Die Bewerbung ist an den Immatrikulationsdienst der Universität Lausanne zu richten, der nach der formellen Überprüfung das Bewerbungsdossier an den wissenschaftlichen Ausschuss überweist.

Dieses Dossier enthält:

  • Curriculum Vitae
  • Motivationsbrief
  • Kopien der Diplome
  • Bestätigung vom Arbeitgeber oder von der Praktikumsstelle während der Weiterbildung

Kandidatinnen und Kandidaten müssen vor dem wissenschaftlichen Ausschuss eine Prüfung ablegen. Der Ausschuss entscheidet über die Aufnahme der Kandidatinnen und Kandidaten für die Weiterbildung. Er überprüft die Äquivalenzen und schreibt im Bedarfsfall zusätzliche Studienleistungen vor.

Teilnahme-
bedingungen

Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen über ein Lizentiat, einen Master (Masterstudiengang) oder einen äquivalenten Abschluss in Psychologie (Beurteilung durch den wissenschaftlichen Ausschuss) verfügen.

Inhaberinnen und Inhaber eines Lizenziats oder Masters in Psychologie ohne Schwerpunkt "Berufsberatung" müssen über folgende Gebiete eine Prüfung ablegen:

  • Ausbildungsstrukturen und Ausbildungs-/Studiengänge (Schule und Beruf);
  • Methoden und Instrumente zur psychologischen Gesprächsführung;
  • Methoden und Instrumente zur psychologischen und psychometrischen Evaluation;
  • Methoden und Instrumente zur psychologischen Intervention in der Berufsberatung.

Sie müssen zudem praktische Berufstätigkeit in einem Anwendungsgebiet der psychologischen Beratung, der Berufs- und Laufbahnberatung im Rahmen einer Festanstellung, eines postgradualen Praktikums oder einer befristeten Anstellung von mindestens 50% nachweisen.

Lerninhalte

Niveauanpassung: Personen mit Lizentiat (oder Master) in Psychologie aber ohne Schwerpunkt Berufsberatung ergänzen ihre Weiterbildung durch die Belegung verschiedener obligatorischer Fächer für Psychologie im Major des Masters in Psychologie mit Schwerpunkt Berufsberatung. Es handelt sich dabei um ein à la carte Programm, das auf die Kenntnisse der Personen zugeschnitten ist: Sie müssen bis zu 18 ECTS-Credits erwerben.

Interdisziplinäre gemeinsame Weiterbildung (30 ECTS-Credits)

  • Umfeld der Organisationen
  • Organisationssoziologie
  • Arbeitspsychologie
  • Beratung und Intervention
  • Personalpsychologie
  • Organisationsverhalten

Spezialisierungskurs (20 ECTS-Credits)

  • Begleitung bei beruflichen Veränderungen
  • Human Value Management
  • Arbeitspathologie
  • Kompetenzbilanz
  • Rehabilitation und Wiedereinstieg
  • Outplacement und Neuorientierung
  • Fallstudienseminar
  • 3 Module nach Wahl in den Fachrichtungen Personal und Management

Diplomarbeit (10 ECTS-Credits)

Lernformen

  • postgraduale Kurse und Module
  • gemeinsame interdisziplinäre Arbeiten
  • Fallstudienseminar
  • Forschung

Zeitaufwand

  • Themenkurs (1500 Std.)
  • Forschung (300 Std.)

Dauer

mindestens 2 Jahre; mindestens 1800 Stunden

Ort

Genf, Lausanne und Neuenburg

Studienkosten

Die Kosten für die Weiterbildung belaufen sich auf Fr. 12'180.- (13'180. - mit Niveauanpassung).

Diese Kosten enthalten die Immatrikulations- und Studiengebühren sowie die Gebühren für das Prozedere zum FSP-Fachtitel.
Die Preisangaben entsprechen dem Stand von 2009, Anpassungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Abschluss

  • Master of Advanced Studies für Personal- und Laufbahnmanagement - Spezialisierung Laufbahn und Eingliederung MAS HR+CM der Universität Lausanne
  • Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten ordentliche FSP-Mitglieder auf Antrag den FSP-Fachtitel "Fachpsychologe/Fachpsychologin für Laufbahn- und Personalpsychologie FSP".

Arbeitsgebiete

Fachbereiche der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung,
Karriere- und Transitionsmanagement
Berufseinstieg und Wiedereinstieg

Trägerschaft

Université de Lausanne, Institut de psychologie, Chaire de Psychologie du conseil et de l'orientation

Anmeldung

Erwan Bellard
responsable pédagogique
HEC Genève, UNI MAIL
Bd du Pont d'Arve 40
1211 Genève 4
Tel.: +41 (0)22 379 81 04

Information

Université de Lausanne, Institut de Psychologie
Sylvie Franz
Service des consultations
Avenue de la Gare 1
1003 Lausanne

Telefon

021 311 45 45

Fax

-

E-Mail

sylvie.franz(at)unil.ch

Internet

www.masrh.ch

Besondere Anmerkungen

-

Stand

  • Das von der FSP anerkannte Curriculum datiert vom Juni 2009
  • Anerkennung als postgraduale Weiterbildung durch die FSP: 19. Juni 2009
  • Dieses Dokument entspricht dem Informationsstand von 2009; es bezweckt, einen Überblick zu vermitteln. Detaillierte, verbindliche Informationen gibt die obengenannte Informationsstelle ab