Die FSP hat zwei neue Studiengänge reevaluiert

Aurélie Faesch-Despont
Bildung
Verband
Im Rahmen der Reevaluierung ihrer Weiterbildungsgänge hat die FSP die Anerkennung von zwei Studiengängen um sieben Jahre verlängert.

Am 13. Dezember 2022 verlängerte die FSP die Anerkennung von zwei Studiengängen, die zu FSP-Fachtiteln führen, um sieben Jahre. Es handelt sich einerseits um die «Postgraduale Weiterbildung in Gesundheitspsychologie», die von der Schweizerischen Gesellschaft für Gesundheitspsychologie (SGGPsy) angeboten wird. Andererseits um den Studiengang «Postgraduale Weiterbildung in Laufbahn- und Personalpsychologie», der an den Universitäten Bern und Fribourg gelehrt wird.

Das Reevaluierungsverfahren
Sämtliche von der FSP anerkannten postgradualen Weiterbildungsgänge werden aktuell einer Reevaluierung unterzogen. Dies ist wichtig, um die Qualität, Attraktivität und Glaubwürdigkeit der Weiterbildungen zu gewährleisten. Die betroffenen Weiterbildungsanbieter und die Fachverbände legen zunächst mit der aktiven Unterstützung der FSP-Geschäftsstelle Qualitätsstandards fest. Diese Standards präzisieren die Berufsbilder und Kompetenzprofile für den entsprechenden Weiterbildungsbereich, die jeweiligen pädagogischen Zielsetzungen, die Inhalte sowie die Lehr- und Lernformen.

Im Zuge des Reevaluierungsverfahrens prüft der FSP-Vorstand in einem ersten Schritt die neuen Qualitätsstandards. Die Anerkennung der aktualisierten Weiterbildungsgänge erfolgt in einem zweiten Schritt durch die FSP-Geschäftsstelle. Die überwiegende Mehrheit der FSP-anerkannten Weiterbildungsgänge hat die Verlängerung ihrer Anerkennung um weitere sieben Jahre schon erhalten.
 

Kommentare

Die Kommentare sollen einen konstruktiven Dialog ermöglichen und die Meinungsbildung und den Ideenaustausch fördern. Die FSP behält sich das Recht vor, Kommentare zu löschen, die nicht diesen Zielen dienen.

Kommentar hinzufügen