Die FSP übernimmt stressnostress.ch

Berufspolitik
Verband
Das Onlineportal stressnostress.ch wurde einst von der FSP mitgegründet. Nun übernimmt die Föderation das Portal und sichert sich damit ein wissenschaftlich fundiertes Angebot im Bereich Beratung und Coaching.

In der Arbeitswelt wird Stress immer mehr zur Belastung. Dies zeigt beispielsweise die Schweizerische Gesundheitsbefragung des Bundesamts für Statistik (BfS): Während im Jahr 2012 18 Prozent der Erwerbstätigen angaben, sehr oft unter Stress am Arbeitsplatz zu leiden, waren es im Jahr 2017 bereits 21 Prozent. Diese Zahlen zeigen, dass Angebote wie das Online-Portal stressnostress.ch mehr denn je gebraucht werden. Hilfesuchende können dort einen Stress-Check machen, einen Workshop für ihr Team buchen oder Beraterinnen und Berater finden.

Das Portal stressnostress.ch wird durch einen Verein getragen. Dieser hat nun beschlossen, sich per Ende 2020 aufzulösen. Damit überträgt der Verein die Verantwortung für das Portal der FSP. Zuvor hatte die Föderation bereits die Geschäftsstelle von stressnostress.ch geführt und die Finanzierung sowie die Erneuerung der Seite sichergestellt. Die FSP wird das Hauptanliegen des Vereins weiter vorantreiben, nämlich einen wesentlichen Beitrag zur Aufklärung und Sensibilisierung rund um das Thema Stress leisten. Dafür wird das Portal weiterentwickelt. Sowohl von Seiten der FSP als auch der Universität Bern, namentlich vom Arbeits- und Organisationspsychologen Wolfgang Kälin, besteht ein grosses Interesse, die Zusammenarbeit weiterzuführen. Der FSP ist es zudem ein Anliegen, weiterhin mit den Beraterinnen und Beratern von stressnostress.ch zusammenzuarbeiten.

Mit dem Portal stressnostress.ch erhält die FSP ein wissenschaftlich fundiertes Angebot im Bereich Beratung und Coaching. Der FSP ist es ein grosses Anliegen, dass die Beratenden mithilfe von stressnostress.ch substanzielle Aufträge generieren können. Die Föderation ist darum bestrebt, stressnostress.ch bei Unternehmen und Arbeitnehmenden bekannter zu machen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen