Profile picture
Leena Hässig lic. phil.
Psychotraumatologie, Psychotherapie, Körperpsychotherapie
Wartefrist
weniger als 2 Wochen
Krankenkasse
Durch Zusatzversicherung teilweise gedeckt
Keine Krankenkassendeckung
Über mich
Wir führen sowohl Psychotherapien für Opfer als auch für TäterInnen durch. Opfer (mehrheitlich von häuslicher und/oder sexueller Gewalt) behandeln wir mittels neuesten Ansätzen zur Traumabehandlung, bei TäterInnen führen wir eine störungs- und deliktspezifische Behandlung durch. Bei all unseren Klienten wenden wir einen systemisch-lösungsorientierten Zugang an. Sofern möglich und gewünscht, bieten wir in späteren Therapiephasen (sowohl der Opfer als auch der Täter) auch gemeinsame Sitzungen an (z.B. bei häuslicher Gewalt innerhalb der Familie o.ä.).
Geschlecht
Weiblich
64
FSP-Fachtitel und -Zusatzqualifikationen, eidg. Titel
Fachpsychologin für Rechtspsychologie FSP
Fachpsychologin für Klinische Psychologie FSP
Sprachen
Deutsch
Englisch
Französisch
Diese Patienten / Klienten sind willkommen
Erwachsene
Familien
Führungspersonen
Jugendliche
Junge Erwachsene
Paare
Mit diesen Methoden arbeite ich
Forensische Psychologie
Klinische Psychologie
Notfallpsychologie
Paarberatung
Rechtspsychologie
Bei diesen Symptomen kann ich helfen
Aggression
Angststörung
Gewalt
Posttraumatische Belastungsstörung
Sexuelle Probleme
Somatoforme Störungen
Trauma
In diesen Situationen kann ich helfen
Beziehungsprobleme
Einsamkeit
Elternschaft
Erziehungsprobleme
Familiäre Schwierigkeiten
Scheidung/Trennung
Stress
Ausbildung

1977 - 1983 Studium der Psychologie, des Strafrechts und Strafprozessrechts an der Universität Zürich

Weiterbildung

2011 Fachtitel für Rechtspsychologie FSP/SGRP

2003 ‚The European Certificate of Psychotherapy’ EAP

2002 Fachtitel für Klinische Psychologie FSP

1997 Erlangung des Titels: Psychotherapeutin

Arbeitserfahrung

1999 - heute Führen einer eigenen psychologischen Praxis in Bern psychologische Behandlungen, Lehrtherapien und Supervisionen

2015- heute Gewaltberaterin der Fachstelle Gewalt (hauptverantwortlich für gewaltausübenden Frauen im Rahmen von häuslicher Gewalt)

1984 - 2015 Mitarbeit in der Abteilung für Forensische Psychiatrie der Psychiatrischen Universitätsklinik Bern Heutige Bezeichnung: Forensisch-Psychiatrischer Dienst (FPD) der Universität Bern 

Lebenslauf

Ehrenamtliches Engagement :

2015 – heute Mitglied der Kantonale Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern

2011 - heute Stiftungsrätin der Stiftung gegen Gewalt an Kindern und Frauen, seit 2015 als Stiftungsratspräsidentin

2003 - heute Mitglied der Berufsordnungskommission der FSP (BOK), seit 2006 als Vizepräsidentin und seit Juli 2016 Präsidentin

1999 – heute Mitglied der Fachgruppe 'Reform im Strafwesen' der Caritas Schweiz

1998 - heute Mitgründung der Schweizerischen Gesellschaft für Rechtspsychologie SGRP (bis 2007 Vizepräsidentin, seit 2008 Präsidentin der SGRP)

1997 – heute Mitglied des Wissenschaftskolloquiums der Schweizer Charta für Psychotherapie SCP

Mitgliedschaften
Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
Schweizer Gesellschaft für Rechtspsychologie
Zusätzliche Mitgliedschaften

Europäischer Verband für Psychotherapie (EAP)

Europäische Gesellschaft für Rechtspsychologie (EAPL)

Schweizerische Arbeitsgruppe für Kriminologie (SAK)