Militärpsychologe

Das Stresserleben von Mitgliedern der Armee wird durch Selektion von geeigneten Personen, Motivation, Anleitung zur Selbstreflexion und den Einsatz des Pädagogisch-Psychologischen Dienst der Armee (PPD A) minimiert.

Einstieg

Nach dem Bachelor- oder Masterabschluss

Weiterbildung

Spezifische Kurse, z.B. in Coaching

Fähigkeiten

Zurechtkommen in stark hierarchischer Organisation

Anstellung

Rekrutierungszentren, Dozentur Militärpsychologie & Militärpädagogik (Militärakademie ETH Zürich, Pädagogisch Psychologischer Dienst der Armee, Fliegerärztliches Institut)