04.10.2018 / aktualisiert am: 11.10.2018

Das Selbstwert­gefühl nimmt im Verlauf des Lebens zu

Das Selbstwertgefühl ist ein wichtiger Faktor für die persönliche Entfaltung. © Shutterstock.com - Photographee.eu.

Ziel: Das Selbstwertgefühl ist ein wichtiger Faktor für die persönliche Entfaltung. Wie es sich entwickelt, ist allerdings bis heute noch ein Rätsel. Ein Forschungsteam der Universität Bern wollte daher genauer herausfinden, auf welchen Grundlagen das Selbstwertgefühl steht und wie es sich entwickelt. Die Forschenden stellten sich die Frage, ob es einen typischen Entwicklungsverlauf des Selbstwertgefühls über die menschliche Lebensspanne gibt. Zusätzlich analysierten sie, ob und wie sich die sozialen Medien bei der jungen Generation auf die Entwicklung des Selbstwertgefühls auswirken-

Methode: Die Forschenden führten eine Metaanalyse von 331 Studien zu diesem Thema durch. Dabei trugen sie die Daten von über 160 000 Personen im Alter von 4 bis 94 Jahren zusammen. Zudem verglichen sie die Daten der Personen, die in den 1980er- und 1990er-Jahren geboren worden sind, mit Menschen, die 20 bis 40 Jahre früher auf die Welt kamen.

Ergebnisse: Die Studie zeigt, dass das Selbstvertrauen im Laufe der Zeit kontinuierlich wächst. Im Gegensatz zur landläufigen Annahme sinkt das Selbstwertgefühl in der Pubertät nicht. Im Alter von 11 bis 15 Jahren ist lediglich eine Stagnation der Entwicklung festzustellen. Bis zum Renten­alter steigt das Selbstwertgefühl dann weiter an. Der höchste Wert wird mit 60 bis 70 Jahren erzielt. Danach sinkt er tendenziell wieder. Doch erst ab 90 mehren sich stärkere Selbstzweifel. In der Tat geben viele ältere Menschen an, auch in ihrem hohen Alter noch ein höheres Selbstwertgefühl als in jungen Jahren zu haben.

Studie

  • Orth, U., Erol, R. Y., & Luciano, E. C. (2018). Development of self-esteem from age 4 to 94 years: A meta-analysis of longitudinal studies. Psychological Bulletin. doi: 10.1037/bul0000161