Neuer FSP-Delegierter in der Ethik- Arbeitsgruppe der EFPA

Verband
Über Delegierte in themenspezifischen Arbeitsgruppen der EFPA setzt sich die FSP für die europäische Vernetzung und den Wissenstransfer ein. Für die Amtsperiode 2021-2023 wählte der Vorstand Dr. Olivier Schmid als neues Mitglied in das EFPA «Board of Ethics» und bestätigte die bestehenden Delegierten für eine weitere Amtsperiode.

Dr. Olivier Schmid vertritt die FSP als Nachfolger von Barbara Bailey im EFPA Board of Ethics – dem europäischen «Pendant» zur FSP Berufsethikkommmission auf nationaler Ebene. Er ist Fachpsychologe für Sportpsychologie FSP und arbeitet als Sportpsychologe sowie als Mentaltrainer am Swiss Olympic Medical Center des Hôpital de la Tour in Meyrin und in eigener Praxis in Genf. Dank der gleichzeitigen Mitgliedschaft von Olivier Schmid in der FSP Berufsethikkommission und dem EFPA Board of Ethics sind die Weichen für die internationale Vernetzung und den Wissenstransfer optimal gestellt. Über 300 ehrenamtlich tätige Psychologinnen und Psychologen, die von den Mitgliedsverbänden der EFPA nominiert werden, engagieren sich für den internationalen Austausch und Wissenstransfer.

Für die Amtsperiode 2021-2023 wird die FSP wie folgt in den EFPA Arbeitsgruppen vertreten:
• Board of Assessment: Sébastien Simonet
• Board of Ethics: Olivier Schmid
• Board of Promotion and Prevention: Jennifer Inauen
• Standing Committee on Geropsychology: Matthias Kliegel
• Standing Committee on Psychology and Health: Christopher Schütz
• Standing Committee on Work and Organisational Psychology: Pierre Horner
• Project Group on eHealth: Christopher Schütz

 FSP freut sich sehr, dass alle bestehenden Delegierten bereit sind, die FSP für eine weitere Amtsperiode zu vertreten und verdankt die geleistete Arbeit der letzten Jahre und das weitere Engagement.

Die European Federation of Psychologists’ Associations (EFPA) fördert die europäische Zusammenarbeit im Bereich der Psychologie von der Aus- und Weiterbildung über die Forschung bis hin zur Berufsausübung. Mit 37 Mitgliedsorganisationen – darunter auch die FSP – vereint die EFPA über 300’000 Psychologinnen und Psychologen Europas.

Weitere Informationen

Kommentare

Kommentar hinzufügen