Neues Merkblatt zum elektronischen Patientendossier

Berufspraxis
Verband
Die FSP-Geschäftsstelle erhält immer wieder Anfragen von Mitgliedern in Bezug auf das elektronische Patientendossier (EPD). Die wichtigsten davon sind nun in einem Merkblatt beantwortet.

Der Anschluss an das EPD ist seit dem Inkrafttreten des entsprechenden Gesetzes am 15. April 2017 für alle stationären Einrichtungen, welche über die obligatorische Krankenpflegeversicherung abrechnen, obligatorisch. Für Patientinnen und Patienten wie auch für ambulant tätige Gesundheitsfachpersonen ist die Teilnahme freiwillig. Aufgrund aktueller Entwicklungen muss aber damit gerechnet werden, dass auch für ambulant tätige Gesundheitsfachleute, wie z.B. Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die Teilnahme am EPD in Zukunft Pflicht wird. Weitere Informationen finden Sie im neuen Merkblatt zum elektronischen Patientendossier.

Im Dossier «Datenschutz und Berufsgeheimnis» auf unserer Website finden FSP-Mitglieder weitere nützliche Informationen zu den Themen Datenschutz und Patientendokumentation. 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".