News

Kategorie wählen
Kategorie
Bild
Psychotherapie

Erleichterter Zugang zu Psychotherapie bringt Einsparungen von über 500 Millionen

Der vom Bundesrat vorgeschlagene Wechsel vom Delegations- zum Anordnungsmodell ist mit beträchtlichen Einsparungen verbunden. Durch den geplanten erleichterten Zugang zu ambulanter Psychotherapie können je nach Szenario Kosten von 398 bis 730 Millionen Schweizer Franken pro Jahr eingespart werden. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Büro BASS und des Büro Beratungen und Analysen (B & A). Diese belegt, dass sich Investitionen in die psychische Gesundheit der Schweizer Bevölkerung auch aus rein ökonomischer Perspektive lohnen.
Der vom Bundesrat vorgeschlagene Wechsel vom Delegations- zum Anordnungsmodell ist mit beträchtlichen Einsparungen verbunden. Durch den geplanten erleichterten Zugang zu ambulanter Psychotherapie können je nach Szenario Kosten von 398 bis 730 Millionen Schweizer Franken pro Jahr eingespart werden. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Büro BASS und des Büro Beratungen und Analysen (B & A). Diese belegt, dass sich Investitionen in die psychische Gesundheit der Schweizer Bevölkerung auch aus rein ökonomischer Perspektive lohnen.
Bild
Psychologin

FSP begrüsst die Namensänderung der Plattform Psychotherapievergleich.ch

Auf der Plattform, die ehemals psychotherapievergleich.ch hiess, hofften Hilfesuchende, den geeigneten Psychotherapeuten oder die passende Psychotherapeutin zu finden.
Auf der Plattform, die ehemals psychotherapievergleich.ch hiess, hofften Hilfesuchende, den geeigneten Psychotherapeuten oder die passende Psychotherapeutin zu finden.
Bild
Psychotherapie

Gespräche zur Einführung des Anordnungsmodells

Trotz Verzögerungen aufgrund der Corona-Krise laufen die Arbeiten zur Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie weiter.
Trotz Verzögerungen aufgrund der Corona-Krise laufen die Arbeiten zur Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie weiter.
Bild
tarif

«Vorarbeiten sind von hoher Qualität»

Bis zu einem gültigen Tarif für die Psychotherapie sind noch einige Stolpersteine zu überwinden.
Bis zu einem gültigen Tarif für die Psychotherapie sind noch einige Stolpersteine zu überwinden.
Bild
PT kompromiss

Anordnungsmodell bleibt trotz Covid-19 aktuell

Die Arbeiten zur Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie laufen weiter und bleiben auf der Prioritätenliste ganz oben. Trotzdem kann es wegen der Covid-19-Massnahmen zu Verzögerungen kommen.
Die Arbeiten zur Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie laufen weiter und bleiben auf der Prioritätenliste ganz oben. Trotzdem kann es wegen der Covid-19-Massnahmen zu Verzögerungen kommen.

ABGESAGT // Podiumsdiskussion: Wieviel darf psychische Gesundheit kosten?

Am 12. März findet in Bern eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema «Wieviel darf psychische Gesundheit kosten» statt. Vertreter(inn)en von Krankenkassen und Leistungserbringern sowie Politiker(inn)en diskutieren über den Stellenwert der Psyche im Gesundheitswesen und über das Anordnungsmodell.
Am 12. März findet in Bern eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema «Wieviel darf psychische Gesundheit kosten» statt. Vertreter(inn)en von Krankenkassen und Leistungserbringern sowie Politiker(inn)en diskutieren über den Stellenwert der Psyche im Gesundheitswesen und über das Anordnungsmodell.
Bild
Psychotherapie

Anordnungsmodell: Auf der Suche nach Kompromissen

Der FSP-Vorstand sucht derzeit das Gespräch mit verschiedenen Akteuren, die Vorbehalte gegenüber dem Anordnungsmodell geäussert haben. Parallel dazu haben bereits Tarifverhandlungen begonnen.
Der FSP-Vorstand sucht derzeit das Gespräch mit verschiedenen Akteuren, die Vorbehalte gegenüber dem Anordnungsmodell geäussert haben. Parallel dazu haben bereits Tarifverhandlungen begonnen.
Bild
Portraits

Anordnungsmodell: Fallbeispiele gesucht

Für das Anordnungsmodell braucht es noch einmal einen Effort. Einerseits auf politischer Ebene, andererseits aber auch in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.
Für das Anordnungsmodell braucht es noch einmal einen Effort. Einerseits auf politischer Ebene, andererseits aber auch in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.
Bild
2015-11-25-Wegweiser-Psychotherapie.jpg

Viele Organisationen unterstützen das Anordnungsmodell

Am 17. Oktober endete die Vernehmlassung zum vom Bundesrat vorgeschlagenen Anordnungsmodell. Viele wichtige Stakeholder begrüssen die Ablösung des Delegationsmodells, einige haben Einwände. Nur wenige Organisationen lehnen das Anordnungsmodell komplett ab.
Am 17. Oktober endete die Vernehmlassung zum vom Bundesrat vorgeschlagenen Anordnungsmodell. Viele wichtige Stakeholder begrüssen die Ablösung des Delegationsmodells, einige haben Einwände. Nur wenige Organisationen lehnen das Anordnungsmodell komplett ab.
Bild
podium basel

Weitgehende Einigkeit zwischen Psychiatern, Psychotherapeutinnen und Hausärzten

Am 17. Oktober organisierte der Verband der Psychologinnen und Psychologen beider Basel (PPB) ein Podiumsgespräch zum Thema «Vom Delegationsmodell zum Anordnungsmodell». Die diskutierenden Psychiater, Psychologinnen, Häusärzte und Politikerinnen waren sich überraschend einig.
Am 17. Oktober organisierte der Verband der Psychologinnen und Psychologen beider Basel (PPB) ein Podiumsgespräch zum Thema «Vom Delegationsmodell zum Anordnungsmodell». Die diskutierenden Psychiater, Psychologinnen, Häusärzte und Politikerinnen waren sich überraschend einig.