News

Kategorie wählen
Kategorie
Bild
 
webinar

Infoveranstaltungen zum Anordnungsmodell

Am 30. November 2021 findet eine Online-Infoveranstaltung zu Fragen rund um die Einführung des Anordnungsmodells statt. Die Online-Veranstaltung ist kostenlos, aber nur FSP-Mitglieder sind eingeladen.
Am 30. November 2021 findet eine Online-Infoveranstaltung zu Fragen rund um die Einführung des Anordnungsmodells statt. Die Online-Veranstaltung ist kostenlos, aber nur FSP-Mitglieder sind eingeladen.
Bild
 
Psychotherapie

Die SGK-S unterstützt die Einführung des Anordnungsmodells

Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-S) hat am 19. Oktober die Motion 20.3914 mit 11 zu 0 Stimmen bei einer Enthaltung angenommen. Das ist ein klares Zeichen, dass die Kommission das Anordnungsmodell in der beschlossenen Form unterstützt.
Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-S) hat am 19. Oktober die Motion 20.3914 mit 11 zu 0 Stimmen bei einer Enthaltung angenommen. Das ist ein klares Zeichen, dass die Kommission das Anordnungsmodell in der beschlossenen Form unterstützt.
Bild
 
Psychotherapie_Praxis_Bild

Fragen zum Anordnungsmodell aus der Gesundheitskommission

Am 19. Oktober führt die Gesundheitskommission (SGK) des Ständerats eine Anhörung zur Umsetzung des Anordnungsmodells durch. Eingeladen sind neben den Psychologieverbänden FSP, ASP und SBAP unter anderen auch die Verbände der Psychiaterinnen und Psychiater, die Haus- und Kinderärztinnen und -ärzte, die Krankenkassen und die Kantone.
Am 19. Oktober führt die Gesundheitskommission (SGK) des Ständerats eine Anhörung zur Umsetzung des Anordnungsmodells durch. Eingeladen sind neben den Psychologieverbänden FSP, ASP und SBAP unter anderen auch die Verbände der Psychiaterinnen und Psychiater, die Haus- und Kinderärztinnen und -ärzte, die Krankenkassen und die Kantone.
Bild
 
psychotherapie

Stellungnahme zur geplanten Anhörung der SGK

Die Gesundheitskommission (SGK) des Ständerats plant gemäss der NZZ am Sonntag eine erneute Anhörung zur Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie. Die SGK Ständerat hat bereits im August 2020 kommuniziert, dass sie den Wechsel vom Delegations- zum Anordnungsmodell unterstützt. Auch die Schwesterkommission des Nationalrats unterstützte den Modellwechsel. Der Bundesrat hat den Entscheid über den Modellwechsel längst gefällt. Die FSP kennt die Gründe für die erneute Anhörung nicht, betont aber die Wichtigkeit der Einführung des Anordnungsmodells für alle Menschen, die dringend auf eine psychotherapeutische Behandlung angewiesen sind.
Die Gesundheitskommission (SGK) des Ständerats plant gemäss der NZZ am Sonntag eine erneute Anhörung zur Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie. Die SGK Ständerat hat bereits im August 2020 kommuniziert, dass sie den Wechsel vom Delegations- zum Anordnungsmodell unterstützt. Auch die Schwesterkommission des Nationalrats unterstützte den Modellwechsel. Der Bundesrat hat den Entscheid über den Modellwechsel längst gefällt. Die FSP kennt die Gründe für die erneute Anhörung nicht, betont aber die Wichtigkeit der Einführung des Anordnungsmodells für alle Menschen, die dringend auf eine psychotherapeutische Behandlung angewiesen sind.
Bild
 
Psychotherapie_Christian_Beutler_Keystone

Doppelstrategie der FSP für das Anordnungsmodell hat sich ausbezahlt

Im Sommer 2018 hatte die Delegiertenversammlung der FSP die Strategie des Vorstands für einen Wechsel zum Anordnungsmodell bei der Psychotherapie befürwortet. Neben einem politischen war auch ein rechtlicher Weg vorgesehen.
Im Sommer 2018 hatte die Delegiertenversammlung der FSP die Strategie des Vorstands für einen Wechsel zum Anordnungsmodell bei der Psychotherapie befürwortet. Neben einem politischen war auch ein rechtlicher Weg vorgesehen.
Bild
 
2015-11-25-Wegweiser-Psychotherapie.jpg

Die Pandemie belastet die psychische Gesundheit

Die Corona-Pandemie ist für einen Teil der Schweizer Bevölkerung mit erheblichen psychischen Belastungen verbunden. Das stellt der im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) erstellte Schlussbericht zum Einfluss von Covid-19 auf die psychische Gesundheit der Schweizer Bevölkerung fest.
Die Corona-Pandemie ist für einen Teil der Schweizer Bevölkerung mit erheblichen psychischen Belastungen verbunden. Das stellt der im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) erstellte Schlussbericht zum Einfluss von Covid-19 auf die psychische Gesundheit der Schweizer Bevölkerung fest.
Bild
 
Briefübergabe

«Das sinnvollste System setzte sich durch»

Yvik Adler und Stephan Wenger stehen gemeinsam der FSP vor. Sie gehen auf die Entscheidung des ­Bundesrats ein, das Anordnungsmodell einzuführen
Yvik Adler und Stephan Wenger stehen gemeinsam der FSP vor. Sie gehen auf die Entscheidung des ­Bundesrats ein, das Anordnungsmodell einzuführen
Bild
 
Psychotherapie

Fragen und Antworten zur Einführung des Anordnungsmodells

Am 19. März hat der Bundesrat die Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie per 1. Juli 2022 beschlossen. Damit erreicht die FSP ein Ziel, das sie seit vielen Jahren angestrebt hatte. Gleichzeitig stellen sich nun für Psychologinnen und Psychologen viele Fragen. Diese Fragen werden auf der FSP-Website in einer neuen Rubrik laufend beantwortet.
Am 19. März hat der Bundesrat die Einführung des Anordnungsmodells für die psychologische Psychotherapie per 1. Juli 2022 beschlossen. Damit erreicht die FSP ein Ziel, das sie seit vielen Jahren angestrebt hatte. Gleichzeitig stellen sich nun für Psychologinnen und Psychologen viele Fragen. Diese Fragen werden auf der FSP-Website in einer neuen Rubrik laufend beantwortet.
Bild
 
Fachrat

Erste offizielle Versammlung des Fachrats Psychotherapie

Am Samstag, 27. März 2021, fand via Zoom die erste Versammlung des Fachrats Psychotherapie statt. Pandemiebedingt begrüsste das Co-Präsidium Susanna Stauber und Daniel Stern die über dreissig Delegierten zu Hause an den Bildschirmen.
Am Samstag, 27. März 2021, fand via Zoom die erste Versammlung des Fachrats Psychotherapie statt. Pandemiebedingt begrüsste das Co-Präsidium Susanna Stauber und Daniel Stern die über dreissig Delegierten zu Hause an den Bildschirmen.
Bild
 
volery

Der Leidenschaft folgen

Magali Volery ist psychologische Psychotherapeutin. Die Genferin hat aber mehrere Eisen im Feuer.
Magali Volery ist psychologische Psychotherapeutin. Die Genferin hat aber mehrere Eisen im Feuer.