News

Kategorie wählen
Kategorie

Gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege

Stellungnahme zur Parlamentarischen Initiative 11.418 «Gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege»
Stellungnahme zur Parlamentarischen Initiative 11.418 «Gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege»

Folterprogramme der CIA: Der amerikanische Psychologenverband entschuldigt sich

Amerikanische Psycholog(inn)en stehen seit einigen Jahren unter Verdacht, sich an folterähnlichen Verhörmethoden von Gefangenen beteiligt und damit ihr Fachwissen zur Verletzung von Menschenrechten eingesetzt zu haben. Die American Psychological Association APA hat im November 2014 den Anwalt David Hoffman mit einer Untersuchung beauftragt.
Amerikanische Psycholog(inn)en stehen seit einigen Jahren unter Verdacht, sich an folterähnlichen Verhörmethoden von Gefangenen beteiligt und damit ihr Fachwissen zur Verletzung von Menschenrechten eingesetzt zu haben. Die American Psychological Association APA hat im November 2014 den Anwalt David Hoffman mit einer Untersuchung beauftragt.
Bild
Hans_Menning.jpg

«Wir brauchen die Katastrophen des Lebens»

Rückschläge sind notwendig, um uns weiterzuentwickeln: Hans Menning, Autor des Buchs «Das psychische Immunsystem», über Menschen, die lebensbedrohliche Situationen wie Krieg und Gefangenschaft überlebten und gereift daraus hervorgingen.
Rückschläge sind notwendig, um uns weiterzuentwickeln: Hans Menning, Autor des Buchs «Das psychische Immunsystem», über Menschen, die lebensbedrohliche Situationen wie Krieg und Gefangenschaft überlebten und gereift daraus hervorgingen.

Berufe und Einrichtungen des Gesundheitswesens

Stellungnahme zur totalrev¡d¡erten Verordnung des Regierungsrates des Kantons Thurgau über Berufe und Einrichtungen des Gesundheitswesens
Stellungnahme zur totalrev¡d¡erten Verordnung des Regierungsrates des Kantons Thurgau über Berufe und Einrichtungen des Gesundheitswesens
Bild
Juerg_Vetter.jpg

Die Verurteilten

Wer mit Häftlingen Delikte aufarbeitet, leistet auch einen Beitrag an eine friedlichere Gesellschaft.
Wer mit Häftlingen Delikte aufarbeitet, leistet auch einen Beitrag an eine friedlichere Gesellschaft.

Die weibliche Intuition

Frauen erkennen manchmal bei Entscheidungen aus dem Bauch heraus, welches der richtige Weg ist. Das weibliche Geschlecht, häufig als mitfühlender und emotionaler als das männliche angesehen, wird mit einem sehr gut entwickelten Gespür in Verbindung gebracht: die «weibliche Intuition». Doch wie kommt es, dass man Frauen die Fähigkeit zuschreibt, zwischen den Zeilen zu lesen oder Probleme bereits im Ansatz zu erkennen?
Frauen erkennen manchmal bei Entscheidungen aus dem Bauch heraus, welches der richtige Weg ist. Das weibliche Geschlecht, häufig als mitfühlender und emotionaler als das männliche angesehen, wird mit einem sehr gut entwickelten Gespür in Verbindung gebracht: die «weibliche Intuition». Doch wie kommt es, dass man Frauen die Fähigkeit zuschreibt, zwischen den Zeilen zu lesen oder Probleme bereits im Ansatz zu erkennen?

Nationale Strategie Sucht

Stellungnahme zur Nationalen Strategie Sucht
Stellungnahme zur Nationalen Strategie Sucht

Kampagne „Wie geht’s dir?“ geht in die zweite Runde

Menschen dazu anregen, mehr über psychische Gesundheit zu sprechen: Das ist Sinn und Zweck der nationalen Sensibilisierungskampagne "Wie geht's dir?", die im Oktober 2014 von Pro Mente Sana und mehreren Kanton gestartet wurde und durch die FSP, die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) sowie die Schweizerische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (SGPP) unterstützt wird.
Menschen dazu anregen, mehr über psychische Gesundheit zu sprechen: Das ist Sinn und Zweck der nationalen Sensibilisierungskampagne "Wie geht's dir?", die im Oktober 2014 von Pro Mente Sana und mehreren Kanton gestartet wurde und durch die FSP, die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) sowie die Schweizerische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (SGPP) unterstützt wird.

Raus aus der Gewaltspirale

Gewalttätigen Jugendlichen Wege zeigen, die nicht ins Gefängnis oder in die Psychiatrie führen: Der Ansatz des Genfer Vereins Face à Face beruht auf dem positiven Umgang mit Emotionen.
Gewalttätigen Jugendlichen Wege zeigen, die nicht ins Gefängnis oder in die Psychiatrie führen: Der Ansatz des Genfer Vereins Face à Face beruht auf dem positiven Umgang mit Emotionen.