Berufsethik

Psychologinnen und Psychologen tragen als Fachpersonen für die psychischen Belange des Menschen eine besondere Verantwortung. Die ihnen anvertrauten Personen werden nach ethischen Grundsätzen beraten und begleitet.

Psychologinnen und Psychologen wenden ihr Fachwissen über menschliches Erleben und Verhalten in verschiedenen Kontexten an und entwickeln es ständig weiter. Zu ihren Tätigkeiten gehören die psychologische Beratung und Betreuung, Psychotherapie, Diagnostik, Begutachtung sowie Lehre und Forschung. Ziel ihres professionellen Handelns ist es, das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit der Menschen zu fördern und zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen beizutragen.

Teil dieser besonderen Verantwortung bei der vielfältigen beruflichen Tätigkeit ist die Berufsethik. Dies sind die berufsethischen Richtlinien, denen alle FSP-Mitglieder verpflichtet sind. Das heisst, sie müssen ihre Berufsausübung an den darin verankerten ethischen Standards orientieren.

Sie finden im Folgenden die Berufsordnung, sowie die Erläuterungen, wie eine Beschwerde bei der Berufsethikkommission eingereicht werden kann, falls ein Verstoss gegen die Berufsordnung vermutet wird.