Ukraine-Konflikt: Die FSP vernetzt und unterstützt Hilfsangebote ihrer Mitglieder

Wegen des Kriegs in der Ukraine sind Millionen Menschen auf der Flucht. Viele von ihnen kommen auch in der Schweiz an. Unterstützung auch von Psychologinnen und Psychologen ist dringend nötig. 

Möchten Sie Ihre Fachexpertise für geflüchtete Menschen aus der Ukraine zur Verfügung stellen? Könnten Sie Helfende in der Betreuung und der privaten Unterbringung von Geflüchteten psychologisch beraten und coachen? Sind Sie Supervisorin oder Psychotherapeut und könnten Fachpersonen sowie freiwillige Helfende fachlich beraten und unterstützen?

Die FSP leistet Vernetzungsarbeit, um Unterstützungsangebote und die Fachkompetenzen ihrer Mitglieder den Organisationen und Fachstellen im Migrations- und Flüchtlingsbereich auf nationaler sowie kantonaler Ebene zugänglich zu machen und damit bestehende Angebote und Kapazitäten zu ergänzen und zu erweitern. Tragen Sie dafür Ihr Unterstützungsangebot und Ihre Fachkompetenz im Webformular ein: Unterstützungsangebot registrieren

Unterstützungsangebot registrieren

Die FSP leistet Vernetzungsarbeit, um Unterstützungsangebote und die Fachkompetenzen ihrer Mitglieder den Organisationen und Fachstellen im Migrations- und Flüchtlingsbereich auf nationaler sowie kantonaler Ebene zugänglich zu machen. Tragen Sie dafür Ihr Unterstützungsangebot und Ihre Fachkompetenz im Webformular ein.

Dolmetschleistungen

Sind Sie für die Umsetzung Ihres Unterstützungsangebots auf interkulturelle Dolmetschleistungen angewiesen? Die FSP bietet für ihre Mitglieder eine Überbrückungsfinanzierung an.

Peer-to-Peer Support

Die FSP sucht freiwillige Mitglieder, die ukrainische Berufskolleginnen und Berufskollegen in einem Peer-to-Peer System unterstützen und begleiten möchten. 

Fonds für Gliedverbände

Der Fonds für Projekte der FSP-Gliedverbände wird per sofort mittels eines vereinfachten Verfahrens für Anträge von FSP-Gliedverbänden für Projekte zugunsten von Flüchtlingen aus der Ukraine geöffnet.

Are you a trained psychologist who has fled to Switzerland?

Would you like to receive peer-to-peer support from a Swiss professional colleague?