Verbandsarbeit

Anerkennung durch starke Positionen

Mit dem Legislaturprogramm 2018 - 2021 wird die FSP Identität stiften. Klar definierte Berufsbilder, starke Positionen und eine hohe Bekanntheit bei ihren Ansprechgruppen machen den Verband und seine Mitglieder zu attraktiven Partnern mit breiten Kompetenzen in Fragen der psychischen Gesundheit – von Prävention bis Therapie.

Das Label «FSP» steht für Qualität und verschafft Mitgliedern einen Wettbewerbsvorteil. Zur Qualität tragen auch qualitativ hochstehende Weiterbildungsgänge mit unterschiedlichen methodischen Schwerpunkten in allen Sprachregionen bei: Die FSP gestaltet die Weiterbildungslandschaft mit.

Die strategischen Ziele helfen mit, Psychologinnen und Psychologen sowie ihre Dienstleistungen fest in der Gesellschaft zu verankern. Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten werden zu zentralen Akteuren im Gesundheitssystem, nicht nur durch die direkte Abrechnung über die Grundversicherung. Angestellte Psychologinnen und Psychologen werden entsprechend ihrer Ausbildung und Fähigkeiten entlöhnt und übernehmen in ihren Institutionen Verantwortung. Die Mitglieder, besonders selbstständig tätige, profitieren von der Digitalisierung und setzen sie gewinnbringend ein.

/verbandsarbeit#37839
Legislaturprogramm 2018-2021
Selbstverständnis

Mit einem gestärkten Selbstbild werden wir sichtbarer, die Politisierung des Verbands wird vorangetrieben und unser Einfluss vergrössert. Wir werden attraktive, für Junge erstrebenswerte Berufsbilder weiterentwickeln. Psychologinnen und Psychologen sollen sich mit Stolz als solche bezeichnen können...

Berufspolitik

Neben den berufspolitischen Vorhaben im Leistungsbereich «Selbstverständnis» verfolgt die FSP in den nächsten vier Jahren weiterhin zwei grosse berufspolitische Ziele: zum einen die Anerkennung der psychologischen Psychotherapie in der Grundversicherung. Zum anderen erfüllt die FSP gewerkschaftliche Aufgaben zur Stärkung der Stellung von angestellten Psychologinnen und Psychologen in privaten und öffentlichen Institutionen...

Weiter- und Fortbildung

Der schweizweite Einsatz für ein qualitativ hochstehendes und methodisch vielfältiges Angebot an Aus-, Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten sichert die Qualität psychologischer Dienstleistungen und verschafft Psychologinnen und Psychologen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Berufsgruppen...

Kommunikation und Marketing

Die FSP pflegt und entwickelt geeignete Kommunikationskanäle, darunter auch das Magazin Psychoscope. Sie unterstützt Medienschaffende, aber auch ihre Mitglieder und Gremien, damit der Berufsstand adäquat wahrgenommen wird. Dazu gehört auch die Verankerung der Berufsbilder in der Gesellschaft...

Strategie und Führung

Die Strukturen des Verbands sollen die heterogenen Interessen besser abbilden. Gleichzeitig sollen Kräfte gebündelt werden...

Qualität und Ethik

Indem sich die FSP-Mitglieder verpflichten, die berufsethischen Richtlinien der Berufsordnung einzuhalten, heben sie sich von anderen Anbietern ab. Klientinnen und Klienten von FSP-Mitgliedern sind vor missbräuchlicher Anwendung der Psychologie geschützt...

Dienste

Ob vergünstigte Versicherungen, Beitragspflichten, Produktebestellungen, Rechnungen oder Adressänderungen: Die FSP berät ihre Mitglieder kompetent...

Die Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP) ist der grösste Berufsverband von Psychologinnen und Psychologen in der Schweiz. Sie vereint Psychologinnen und Psychologen aller Fachbereiche von Psychotherapie bis Arbeits- und Organisationspsychologie.

Bild
Legislaturprogramm und Finanzplan 2018–2021

Legislaturprogramm und Finanzplan 2018–2021

Bild
Jahresprogramm & Budget 2019

Jahresprogramm & Budget 2019

Bild
Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2017

Bild
Mitgliederstatistik 2018

Mitgliederstatistik 2018

Die FSP zählte zum Jahresende 2018 7'899 Mitglieder, das sind 177 mehr als ein Jahr zuvor.