Antonella Sunier-Lanza lic. phil.
Praxis für Psychotherapie und Beratung für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien
Wartefrist
2-4 Wochen
Krankenkasse
Durch Zusatzversicherung teilweise gedeckt
Durch Grundversicherung gedeckt (Delegierte Psychotherapie)
Über mich
Ich sehe meine Aufgabe als Psychotherapeutin darin, die Betroffenen in einer Krisensituation soweit zu unterstützen, dass sie ihre eigenen Ressourcen in ihrem Umfeld erkennen und aktivieren können, um selber ihren Weg aus der Krise zu finden.

Ich arbeite auch mit verschiedenen Entspannungstechniken, die bei angst- oder stressauslösenden Situationen eingesetzt werden. Dabei spielt die systematische Desensibilisierung eine zentrale Rolle. Jede Behandlung orientiert sich am einzelnen Menschen und an seiner besonderen Situation.

Meine Arbeit basiert auf der Verhaltenstherapie. Dabei ist es mir wichtig, wenn immer möglich, das Umfeld der Betroffenen, vor allem bei Kindern und Jugendlichen, Familienangehörige miteinzubeziehen.
Als besonders erfolgreiche Methode hat sich vor allem die Einführung von Familienrituale oder Belohnungssysteme bewährt.

Ein zentraler Punkt in der Therapie ist die Anwendung wissenschaftlicher Methoden, die sich als praktisch und wirksam erwiesen haben.

Geschlecht
Weiblich
50
FSP-Fachtitel und -Zusatzqualifikationen, eidg. Titel
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin
Sprachen
Deutsch
Englisch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Diese Patienten / Klienten sind willkommen
Erwachsene
Familien
Jugendliche
Junge Erwachsene
Kinder
Mit diesen Methoden arbeite ich
Entspannungsverfahren
Erziehungsberatung
Familientherapie
Kinder- und Jugendpsychologie
Krisenintervention
Onlineberatung
Onlinetherapie
Psychotherapie
Schulpsychologie
Systemische Therapie
Verhaltenstherapie
Bei diesen Symptomen kann ich helfen
AD(H)S
Aggression
Angststörung
Burnout
Depression
Entwicklungsstörungen
Essstörung
Gewalt
Posttraumatische Belastungsstörung
Zwangsstörung
In diesen Situationen kann ich helfen
Beziehungsprobleme
Einsamkeit
Elternschaft
Erziehungsprobleme
Familiäre Schwierigkeiten
Lebenskrise
Mobbing
Schulschwierigkeiten
Stress
Unzufriedenheit im Job
Ausbildung

Masterabschluss in Kinder- und Jugend-psychologie an der Universität Bern; danach Weiterbildung an der Universität Fribourg in Kognitiver Verhaltenstherapie mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche, anerkannt von der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP).

Kontinuierliche Weiterbildung in psychologischer Thematik und regelmässige Intervision und Supervision.

    Arbeitserfahrung

    Langjährige Berufserfahrung in diversen Institutionen:

    • Psychologieassistentin im Kinderspital (Universitätsspital Bern) auf den Abteilungen für Entwicklungsstörungen und Psychosomatik, sowie anschließend in der Forschungsabteilung des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes und in der Kinderpsychiatrie Neuhaus (Bern).
    • Schulpsychologin in Zofingen (2001-2003)
    • Therapeutin und Beraterin an der Opferhilfestelle in Thun (1999-2007)
    • Seit 2003 selbstständig praktizierende Psychotherapeutin mit eigener Praxis und im Delegiertenverhältnis seit 1998 in versch. Praxen von PädiaterInnen, PsychiaterInnen und Ärzte.
    Lebenslauf

    Berufsrelevante Erfahrungen habe ich an folgenden Institutionen erworben;

     

    1994 - 1998: Telefonische Beraterin beim Kindersorgentelefon und

    Notrufzentrale Schweiz (VBKJ-Jegenstorf), später Telefonische Beraterin beim Help-o-Fon (AJPC, G. Fellay).

     

    1996 – 1997: Assistentin auf der Abteilung für Entwicklungsstörungen im Kinderspital (Universitätsspital Bern, Dr. Franz Kaufmann).

     

    1997 - 1998: Assistentin auf der Abteilung für Psychosomatik im Kinderspital (Universitätsspital Bern, Dr. Ch. Wüthrich)

     

    1999: Psychologieassistentin in der Forschungsabteilung (KJPD-Bern, Dr. U. Preuss).

     

    1999- 2001: Delegierte psychologische Beratung bei Dr. A. Weil   (Bern, Pädiater).

     

    1999 – 2001: Postgraduierte Stelle in der Kinderpsychiatrie Neuhaus (UPD-Bern, Dr. Kuno Rutishauser).

     

    1999 - 2001: Telefonische Beraterin beim Kindernotruf 147 (Nacht- und Wochenend-Dienste, Pro Juventute).  

     

    2001- Juni 2003: Schul- und Erziehungsberatungsstelle Zofingen (Stelle als Schulpsychologin).

     

    1999-2008: Beratungsstelle gegen Gewalt an Frauen und Kindern Thun (Stelle als Psychologin, 45%)  und im Rahmen dieser Stelle Koordinatorin der Fil Rouge Sitzungen im Berner Oberland.

    2008 bis heute:

    private Praxis in Bern

    Praxis im Medizentrum Ins

    Mitgliedschaften
    Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
    Schweizerische Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie
    Zusätzliche Mitgliedschaften

    Schweizerische Fachgesellschaft für ADHS (SFG ADHS)

    ADHS Organisation ELPOS