Online-Sitzungen

Im Internet werden immer mehr psychologische Beratungen und Online-Therapien angeboten. Die FSP schafft Klarheit und unterstützt dich dabei, seriöse und qualitativ hochwertige Angebote zu finden.
Dylan Ferreira on Unsplash

Was ist eine Online-Sitzung? 

Online-Sitzungen haben zum Ziel, hilfesuchende Menschen dabei zu unterstützen, ihr Wohlbefinden und ihre psychische Gesundheit wiederzuerlangen oder zu verbessern. Unabhängig davon, ob es sich um eine psychologische oder psychotherapeutische Beratung handelt, liegt der Unterschied zu einer herkömmlichen Beratung bei den eingesetzten Kommunikationsmitteln: Telefongespräche, E‑Mails, Chat, Videokonferenzen und/oder Selbsthilfeprogramme werden oft kombiniert genutzt, manchmal auch in Verbindung mit persönlichen Sitzungen. 

Ist das etwas für mich? 

Um optimal von Online-Sitzungen zu profitieren, musst du den entsprechenden Kommunikationsmitteln (Smartphone, Computer, App) vertrauen und dich damit wohlfühlen. Bei einer akuten Krisensituation, Suizidgefahr, Dissoziation oder akuter Psychose sowie bei Alkohol- oder Drogenentzug sind Online-Interventionen nicht angebracht. 

Wie finde ich qualitativ hochwertige Angebote? 

• Der Name, die Adresse, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse der Anbietenden müssen aufgeführt sein.
• Die Qualifikation, die Ausbildung, die Kompetenzen und die Titel der Anbietenden müssen genau angegeben sein. 

• Das Angebot muss eine klare Beschreibung beinhalten. Die angestrebten Ziele müssen angegeben sein. 
• Die Preise und die zulässigen Zahlungsmethoden müssen deutlich ersichtlich sein. Die Preise sollten mit denen einer persönlichen Beratung identisch sein, da die Leistungen die gleichen sind.

• Die für das Angebot geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) müssen auf der Website der Anbietenden veröffentlicht sein.

• Alle relevanten Informationen über die Datensicherheit und mögliche Sicherheitsrisiken, die Art der Datenspeicherung, den Umfang und die Aufbewahrung der Daten sowie die Rechte der Klient:innen müssen von den Anbietenden kommuniziert werden.
• Psycholog:innen müssen die höchsten Standards der Datenverschlüsselung befolgen (verschlüsselte Sicherung von Daten, passwortgeschützter Zugang zum Angebot, Virenschutz, Firewall, regelmässige Sicherheitsupdates, Sicherungen).