Ilse Scarpatetti-Lohr lic. phil.
Psychotherapie - Notfallpsychologie - Stressmanagement - Mediation
Wartefrist
weniger als 2 Wochen
Krankenkasse
Durch Zusatzversicherung teilweise gedeckt
Keine Krankenkassendeckung
Über mich
Herzlich willkommen!
Stöbern Sie doch einfach mal auf meiner Webseite, www.scarpatetti.info, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, was ich Ihnen anbieten kann. Ich hoffe, Sie finden dort, was Sie suchen, und ich freue mich, Sie kennenzulernen.
Telefonisch bin ich jeden Tag von 8.30h bis 9h für Sie erreichbar.
Geschlecht
Weiblich
FSP-Fachtitel und -Zusatzqualifikationen, eidg. Titel
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin
Zusatzqualifikation in Notfallpsychologie
Zusatzqualifikation in Opferhilfe
Sprachen
Deutsch
Englisch
Holländisch
Diese Patienten / Klienten sind willkommen
Erwachsene
Führungspersonen
Paare
Team
Mit diesen Methoden arbeite ich
Coaching
EMDR
Entspannungsverfahren
Führungscoaching
Gesundheitspsychologie
Imaginative Verfahren
Krisenintervention
Lebensberatung
Mediation
Notfallpsychologie
Paarberatung
Paartherapie
Polizeipsychologie
Psychotherapie
Traumatherapie
Bei diesen Symptomen kann ich helfen
Angststörung
Burnout
Depression
Komplexe
Postpartale Depression
Posttraumatische Belastungsstörung
Schlafstörung
Somatoforme Störungen
Trauer
Trauma
In diesen Situationen kann ich helfen
Beziehungsprobleme
Elternschaft
Familiäre Schwierigkeiten
Homosexualität
Lebenskrise
Mobbing
Scheidung/Trennung
Schmerzen
Stress
Unzufriedenheit im Job
Ausbildung

1972 - 1977 Psychologiestudium an der Universität Zürich

Zusatzqualifikationen/ Fähigkeitsausweise

2018        Zertifikat "Notfallpsychologin BDP"
2012        Zertifikat “Trainerin für multimodale Stresskompetenz” (IPS, München)
2011        Zertifikat “Schmerztherapie” der SGSS
2010        Trainer-Zertifikat “Argumentationstraining gegen Stammtischparolen” (Rat für Kriminalitätsverhütung, Stadt Ludwigshafen/ Rhein)
2009        Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Rheinland-Pfalz)
2008        Akkreditierung bei der Schweiz. Kammer für Wirtschaftsmediation (SKWM)
2008        Zertifikat “Konfliktberaterin nach dem Transcend-Verfahren” (IICP)
2005        Mediatorin SDM
2005        Critical Incident Stress Management 1-3
2003        FSP-Zusatzqualifikation Notfallpsychologie
1999        FSP-Zusatzqualifikation für Opferhilfe-Therapie
1997        Ausbilderin  für Autogenes Training für Ärzte und Psychotherapeuten bei derSGAT   
1997        Familienmediatorin SVM
1994        Fachtitel “Psychotherapie” der Föderation Schweizer Psychologen (FSP)
1991        Zertifikat “Therapeutin für Katathymes Bilderleben” (SAGKB)
1989        Praxisbewilligung als Psychotherapeutin im Kanton St.Gallen
1989        Diplom “Individualpsychologischer Therapeut” (Alfred-Adler-Institut Zürich)

Arbeitserfahrung

2010 - 2012    Kurse für erstmals alkoholauffällige Fahrzeuglenker (StVA St. Gallen, Nebentätigkeit)
1998 - 2013    Mitglied der Einsatzgruppe “Psychologische Erste Hilfe” des Kantons St. Gallen (Nebentätigkeit)
seit 1981    Selbständig/ eigene Praxis in St.Gallen
1978 - 1991    Kursleiterin für Autogenes Training, Klubschule St.Gallen (Nebentätigkeit)
1978 - 1981    Psychologin an der Neurologischen Klinik des Kantonsspitals St Gallen (Arbeit vorwiegend mit Kopfweh-, Migräne-  und Gesichtsschmerzpatienten)
1972 - 1978    Während des Studiums Einsätze als Nachtwache (Universitätsspital Zürich,  Klinik Hirslanden, Psychiatrische Klinik Hohenegg) sowie im Sommer 1973 dreimonatige Tätigkeit in der nuklearmedizinischen Ambulanz des Triemlispitals Zürich.

Dazu im Zusammenhang mit dem Psychologiestudium diverse Praktika (Bodelschwinghsche Anstalten Bethel/Bielefeld, Klinik am Zürichberg, Psychiatrische Universitätsklinik Burghölzli, Schulpsychologischer Dienst des Kantons Graubünden/Chur, Monakow-Labor der Neurologischen Klinik des Universitätsspitals Zürich, Klinik und Poliklinik  für Psychotherapie der Universität Mainz).

 

Interkulturelle Erfahrungen/ kurzzeitige Freiwilligeneinsätze

2017 und 2018        Mit “Rabbis für Menschenrechte” bei der Olivenernte in Palästina
2016        Freiwilligeneinsatz im Flüchtlingscamp am Hafen von Piräus
2006        Libanon (direkt nach dem Krieg fachliche Beratung beim Aufbau eines lokalen Netzwerks von”trauma counsellors”; Gestaltung einer zweitägigen Veranstaltung in Marjuyoun/Südlibanon)
2006        El Salvador (Englischunterricht in San Fernando)
2005        Thailand nach dem Tsunami (Ban Nam Kem Camp/ Phang Nga Province; psychologische Hilfe)
2004         African Child Foundation Ndejje/Uganda (Schweinezuchtprojekt sowie Unterricht für lokale Krankenpflegerinnen)
2003        African Child Foundation in Ndejje/Uganda (Aufbau eines Schweinezuchtprojekts als Hilfe zur Selbsthilfe)
2002 – 2003    insgesamt sechs zwei- bis dreiwöchige Aufenthalte in Israel/Palästina (Menschenrechtsbeobachtung, Workshops für eine christliche Schule für traumatisierte Kinder in Bethlehem und für ein israelisches Notfallteam, Trainingsmodule „Psychotrauma“ und “Deeskalationsstragien” für Menschenrechtsbeobachter, Wirtschaftsförderungsprojekte für christliche Gemeinden in Palästina, etc.)
2001        Mental Health Department des Roten Halbmonds in Bethlehem

Mitgliedschaften
Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Katathymes Bilderleben
Verband der Ostschweizer Psychologinnen und Psychologen
Zusätzliche Mitgliedschaften

Schweizerische Gesellschaft zum Studium des Schmerzes

Schweizerische Kammer für Wirtschaftsmediation

Institut für Mediation

Psychologists for Social Responsibility