Marie-Anne Rahel lic. phil.
Psychotherapie
Wartefrist
2-4 Wochen
Krankenkasse
Durch Zusatzversicherung teilweise gedeckt
Durch Grundversicherung gedeckt (Delegierte Psychotherapie)
Über mich
Geschlecht
Weiblich
54
FSP-Fachtitel und -Zusatzqualifikationen, eidg. Titel
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin
Sprachen
Deutsch
Diese Patienten / Klienten sind willkommen
Ältere Menschen
Erwachsene
Junge Erwachsene
Mit diesen Methoden arbeite ich
Berufs- und Studienberatung
EMDR
Imaginative Verfahren
Lebensberatung
Psychotherapie
Verhaltenstherapie
Bei diesen Symptomen kann ich helfen
AD(H)S
Angststörung
Autismus
Burnout
Depression
Hochbegabung
Hochsensibilität
Narzissmus, Persönlichkeitsstörung
Trauer
Zwangsstörung
In diesen Situationen kann ich helfen
Beziehungsprobleme
Einsamkeit
Familiäre Schwierigkeiten
Lebenskrise
Pensionierung
Scheidung/Trennung
Stress
Suizidgedanken
Unzufriedenheit im Job
Ausbildung

Meine Grundausbildung ist verhaltenstherapeutisch. Dabei fühle ich mich besonders der Akzeptanz- und Commitment-Therapie ACT verbunden, die zur sogenannten dritten Welle der Verhaltenstherapie gehört. Während die tradierte Verhaltenstherapie vorwiegend beim Abbau von ungünstigen Verhaltens- und Denkweisen ansetzt (Symptomorientierung), stellt ACT die Frage ins Zentrum, was einem persönlich am Herzen liegt, was dem Leben Sinn verleiht. Gleichzeitig geht es darum, Raum zu schaffen für das, was man nicht verändern kann, also das Leben anzunehmen, wie es sich in diesem Moment zeigt. – Wenn der Kampf gegen die Schattenseiten des Lebens abnimmt, können Kräfte frei werden für das engagierte Handeln in Richtung seiner persönlichen Werte. Und in diesem Zusammenhang ist es dann sinnvoll, Verhaltens- und Denkweisen, die diesen Werten zuwider laufen, zu verändern. Therapie bedeutet für mich, Menschen auf diesem persönlichen Weg zu unterstützen.

Je nach Person und Fragestellung setze ich weitere Methoden ein wie beispielsweise Ego-State-Therapie, EMDR, Elemente aus der Berufs- und Laufbahnberatung.

Arbeitserfahrung

Nach dem Psychologie-Studium in Zürich führte ich in einer Beratungsfirma Begabungs- und Berufsabklärungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch. Dabei lernte ich viele Menschen kennen, die Mühe hatten mit der Aufmerksamkeitssteuerung, und erkannte, wie schwer sie es hatten, ihr Potential zu entfalten. Deshalb habe ich mich auf dem Gebiet der Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) weitergebildet. Persönlich war ich von diesen besonderen, faszinierenden und liebenswürdigen Menschen beeindruckt und konnte viel von ihnen lernen. Es war denn auch der Wunsch, sie weiter begleiten zu können, der mich bewog, eine Therapie-Weiterbildung zu absolvieren.

Heute arbeite ich als Psychotherapeutin in einer psychologisch-psychiatrischen Praxisgemeinschaft. Es kommen erwachsene Menschen mit verschiedensten Anliegen zu mir, wobei die ADHS-Diagnostik und -Therapie einen Schwerpunkt bilden.

Mitgliedschaften
Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
Kantonalverband der Zürcher Psychologinnen und Psychologen
Zusätzliche Mitgliedschaften
  • adhs20+